Mallorca Playa de Palma

Ballermann 6

Ballermann 6 – von der Strandbude zur bekanntesten Partymeile

Wenn man von Mallorca spricht, denken viele an den Ballermann, doch die wenigsten wissen wie es überhaupt dazu kam, dass dieses „Kultobjekt“ auf Mallorca so bekannt und berühmt wurde und wie alles überhaupt begann.

Der Ballermann ist eigentlich Sinnbild für grölende Touristen und Saufgelage am Strand von Palma de Mallorca, doch das ist und war nicht immer so. Natürlich kommen hier viele Menschen um Spaß zu haben und auch um exzessive Partys zu feiern, doch Mallorca hat noch viel mehr zu bieten.
Der Ballermann hieß eigentlich früher Balneario 6, von diesem Namen hat sich der heutige Name Ballermann abgeleitet. Es gab insgesamt 15 dieser auf Mallorca so genannten Balnearios, das eigentlich ganz einfache Strandkioske oder Strandbars sind.

Die insgesamt 15 Balnearios säumen den Strand von El Cardenal bis Can Pastilla und waren schon immer viel besucht und beliebt. Die Geschichte des Balneario 6 oder des, wie wir ihn heute kennen, Ballermann 6 reicht bis in die 60-er Jahre zurück. Zu dieser Zeit hatte El Arenal gerade einen Aufschwung in der Tourismusbranche und Palma de Mallorca mit seinem Strand Playa de Palma wurde zunehmend zu einem beliebten Urlaubsziel vor allem für deutsche Urlauber.

Mit der Zeit hat man herausgefunden worauf deutsche Urlauber auf Mallorca so richtig stehen, und zwar deutsches Bier und deutsches Essen sowie deutsche Schlager. Die Mallorquiner haben sich dementsprechend auf diese Linie eingestellt und konnten so einen rasanten Anstieg an Besuchern und einen stetig steigenden Beliebtheitsgrad beobachten. Als Folge entstanden zunehmend deutsche Bars, deutsche Diskos und Kneipen. Die Strandpromenade von Playa de Mallorca hat sich aufgrund dieser Bewegung natürlich ziemlich verändert und die funktionierende Geschäftsidee wurde von vielen Deutschen auf Mallorca aber auch von Mallorquinern so weiter geführt.

In den 90-er Jahren hat sich der Ballermann zu einem der beliebtesten Partymeilen auf Mallorca entwickelt. In der Nähe des Ballermanns befindet sich eine Nebenstraße, in der deutsche Restaurants und Bars dominieren, diese Straße wurde die Bier- und Schinkenstraße genannt. Man weiß nicht genau ob die Nähe zu dieser beliebten Fressmeile ausschlagend war für die Beliebtheit des Ballermanns.

Jedenfalls nahm die Beliebtheit stetig zu und am Ballermann hat man immer lauter, länger und ausgiebiger gefeiert. Millionen von Deutschen und Urlaubern aus aller Welt kamen nach Mallorca um am ehemaligen Balneario 6 lange Partynächte mit deutschem Bier und Sangria zu verbringen. Die Deutschen konnten mit dem Namen Balneario nicht viel anfangen und so wurde das Balneario 6 kurz auf Ballermann 6 umbenannt. Nun war der legendäre Ballermann 6 geboren und es gab fast keine Zeitung und keinen Fernsehkanal, der nicht über diese verruchte Partymeile berichtet hat. Das eingedeutschte Wort Ballermann 6 genießt nun schon seit Dekaden eine Beliebtheit und hat eigentlich schon Kultstatus erreicht.

Ganz am Anfang waren die Balnearios einfache Strandbuden, die die Touristen mit Imbissen und Getränken versorgten. Dort konnte man leicht bekleidet mit Bikini und Badehose einen Snack zu sich nehmen und die Urlaubsstimmung genießen. Mit der Zeit haben sich auch Künstler und Sänger für den Ballermann interessiert und so entstanden Lieder wie „Vamos a la Playa“ von Costa Cordalis oder auch der Hit von Jürgen Drews mit dem Namen „Das ist der Ballermann 6“

Doch es gab nicht immer Partys unter deutschem Motto auf dem Balneario 6, wie gesagt, es hat sich einfach eine Geschäftsidee bewahrheitet und heute ist der Ballermann Inbegriff für Mallorca Urlaub.
Das Wort Ballermann wurde sogar patentiert und so zum Markenzeichen für die Playa de Palma.
Heute kommen schon ab 11 Uhr morgens bierhungrige Gäste an den Ballermann 6 um den Urlaubstag feucht fröhlich zu gestalten. In der Hochsaison ist es fast unmöglich hier einen Platz zu finden, einfach jeder will an den Ballermann 6. Teilweise bewegen sich hier an einem Abend mehr als 6.000 Menschen.

Musikalisch überwiegt am Ballermann der deutsche Schlager, der die deutsche und internationale Partymasse zum Mitsingen bewegt. Es wird Sangria und Bier und Cocktails mit Strohhalmen aus Eimern getrunken und es gibt eigentlich für Verrücktheit so gut wie kein Limit.

Durch die stets steigenden Menschenmassen am Ballermann wurde ein Sicherheitssystem mit Polizei, Wachleuten, Securities und Rettungsdiensten eingerichtet. In der Ballermann 6 Umgebung findet man eine Vielzahl an deutschen Diskos wie beispielsweise der Almrausch, was Mallorcas erste Skihütte war. Der Almrausch befindet sich in der berühmten Bier- und Schinkenstraße. Hier finden verschiedene Veranstaltungen wie Wahl zur Miss Skihaserl oder zum Mister Almrausch statt. Es gibt hier auch Stripteas und Miss Wet-T-Shirt Wahlen und viele andere verrückte Aktionen.
Eine weitere Disko in der Ballermann Umgebung ist das Oberbayern, ein echter Kultladen, der sich zwischen dem Balneario 5 und 6 befindet. Dies ist der ultimative Treffpunkt für Fans des deutschen Schlager.

Die Einrichtung, die Musik, das Bier und das Essen – alles ist im deutschen Stil gehalten. Lange Biertische, rustikale Einrichtung, DJs und Live Musik bieten den Urlaubern hier ein abwechslungsreiches Partyprogramm.
Das ist die Geschichte des heutigen Ballermann 6, die mit einer einfachen Strandbude namens Balneario 6 an der Playa de Palma in Palma de Mallorca begann und zum absoluten Highlight der deutschen Urlauber wurde.